Logo DAV

DAV

Sektion Neu-Ulm

des Deutschen Alpenvereins e.V.

Aggenstein mit Alphorn
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8

Die herbstliche Aggensteintour beginnt mit der Frage: Wie findet man die Teilnehmer? Am Treffpunkt Breitenbergbahn tummeln sich zum vereinbarten Zeitpunkt um 8:30h gefühlt 500 Autos mit nochmal gefühlt der vierfachen Menge an Insassen. Vor der Bahn bezieht eine Alphorntruppe Stellung. Meine Nachfrage ergibt: heute Bergmesse. Diese Information war wohl an uns vorbeigegangen.

Dank offener Augen (Ulmer Kennzeichen) und Mobilfunkverbindung lassen sich alle bekannten und unbekannten Gesichter vor der Bahn zusammenziehen, und eine erste Truppe setzt zwei Fahrzeuge an den Schlusspunkt der Wanderung um. Während der Rest sich durch die Kassenschlange staut und die Karten besorgt.

Trotz Alphörnern, Bergmesse und Logistik starten wir um 10 Uhr an der Bergstation zur Wanderung. Auf der Breitenbergskipiste haben die Alphörner Stellung bezogen. Der leise Klang begleitet uns weit hinauf. Es ist Herbst und trotzdem sehr warm. Die Pause vor den drahtseilversicherten Stellen ist gemütlich sonnig. Dann werden Seile ausgepackt, um die Jüngsten zu sichern. Leider hat das schöne Wetter nicht nur Gottesdienstbesucher gelockt. Der Aggenstein wird einmal mehr seinem Ruf gerecht, dass man einen Marsriegel von unten bis an den Gipfel durchreichen könnte wenn man denn wollte. Aber die Aussicht ist herrlich und die Dohlen schlagen sich den Magen voll.

Wir lassen die Drahtseile und den Steinschlag im Gipfelhang hinter uns und steigen wieder hinab zum Sattel und wandern weiter Richtung Ostlerhütte am Breitenberg. Die dortige Hütte ist gepackt voll mit Alphornbläsern, die noch ein Ständchen geben, und deren Zuhörern. Für die Mittagspause legen wir uns daher eins weiter auf eine kleine sonnige Wiese.

Der Abstieg verläuft steil und einfach. Nur ein Paar Schuhe gibt auf und verliert die Vibramschicht auf den Sohlen. Der Testlauf zeigt: Vibram wird überbewertet. Man kann auch ohne Sohlen wandern.

An der Fallermühle sind alle müde und jeder freut sich über die üppige Speisekarte. Wir holen die restlichen Fahrzeuge von der Bergbahn herüber und lassen den Abend gemütlich mit Kässpätzle und Pommes ausklingen – während eben noch erschöpfte Kinder das Gelände mit Tretautos unsicher machen und fröhlich über den Spielplatz hüpfen.

Panorama

sparkassendome

sparkassendome Logo

Werde Mitglied

Werde Mitglied

Bergseiten

Bergbericht

Service
    • Kontaktdaten

      Sektion Neu-Ulm des Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.
      Nelsonallee 17
      89231 Neu-Ulm

      Telefon: 0731 / 603075 - 20
      Fax: 0731 / 60 30 75 - 02
      Internet: www.dav-neu-ulm.de
      e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folge uns auf

    • Öffnungszeiten

      DAV Geschäftsstelle
      (im sparkassendome DAV Kletterwelt Neu-Ulm)

      Montag 10 - 13 Uhr
      Dienstag 16 - 19 Uhr
      Mittwoch 10 - 13 Uhr
      Donnerstag 16 - 19 Uhr

  • Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Zustimmen