DAV

Sektion Neu-Ulm

des Deutschen Alpenvereins e.V.

Die Falken

Geeignet für Bergfreunde, „Jungsenioren“, gemeinsame Bergerlebnisse für Jedermann/-Frau, die Freude an der Natur haben, Väter und Mütter die einmal ohne Kinder etwas unternehmen, bei jedem Wetter unterwegs sein wollen, Tages- und Mehrtagestouren (reine Gehzeiten ca. 6 Stunden und zwischen 800-1200 Höhenmeter) ohne Schwierigkeiten absolvieren können.

Infos, Tourenanforderungen und Anmeldungen sind bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich!

Hier findet ihr das Programm 2021.

Tourenwoche Sellrainer Hüttenrunde vom 02. bis 08.08.2020

Unterkunftshütten: Potsdamer Hütte, 2012 m

Westfalenhaus, 2273 m

Pforzheimer Hütte, 2310 m

63,5 km, 5.145 m Aufstieg und 4.950 m Abstieg, 29 Stunden Gehzeit

 

IMG 1202
Am 02.08. starteten wir hochmotiviert in coronabedingt kleiner Runde von 10 Personen bei sonnigem Wetter mit dem Aufstieg zur Potsdamer Hütte. Leider traf die eher regnerische Wettervorhersage dann doch noch zu und bei Ankunft in der Hütte waren wir gerade noch einigermaßen trocken. Das graue Wetter wurde wettgemacht durch ausgesprochen freundliches Hüttenpersonal und leckeres Essen. Diese Erfahrung begleitete uns durch alle drei Hütten, ein großes Lob an alle Hüttenwirte! Vor allem wohl wegen der Corona-Pandemie waren die Hütten und Lager insgesamt angenehm locker gefüllt. Auf allen Hütten wurde viel Wert auf Einhaltung der Abstände gelegt und im großen und ganzen fühlten wir uns „coronasicher“.
IMG 1212
Der 2. Tag begann grau in grau, aber dafür mit leichtem Tagesgepäck. Beim Aufstieg zum Roten Kogel 2.832 m, begegneten uns neben den allgegenwärtigen Schafen und Kühen auch der eine oder andere Frosch, der sich in der feuchten Umgebung sichtlich wohlfühlte. Leider konnte man die Aussicht am Gipfel nebelbedingt nicht wirklich genießen und der Regen beim Abstieg war ein nasser Vorgeschmack auf den folgenden Tag.
IMG 1225
Der 3. Tag begann mit einer Krisensitzung: Vor uns lag der Übergang zum Westfalenhaus, geplante sechs Stunden durch schwieriges Gelände in strömendem Regen. Da die Aussicht auf einen Tag in der Hütte auch niemanden wirklich begeisterte, wagten wir uns gut mit Regenkleidung gerüstet an den Aufstieg zum Hochgraffljoch 2.693 m
IMG 1227
Die Tour wurde zu einem echten Erlebnis: mindestens 10 Abenteuerpunkte! Der anfängliche Regen ging rasch in Schnee über, am Grat übten wir dann in unserem Sommerurlaub in 40 cm Neuschnee das Schneetourengehen. Die Zwischenpause im Tal vor dem Endaufstieg fiel bei geschlossener Hütte ungeplant kurz aus. Dafür war der erneute Aufstieg zum Westfalenhaus landschaftlich nochmal ein echtes Highlight mit Querung mehrerer Wasserfälle. Am Ende des Tages lagen 8,5 Std. Tour, 2 mal 600 m Aufstieg, 1000 m Abstieg und das gute Gefühl, als Gruppe wirklich etwas geleistet zu haben, hinter uns. Belohnt wurden wir durch eine schöne, italienisch geführte Hütte mit leckerem Kaffee und noch besserem Topfenstrudel und einem Lager ganz für uns allein.
IMG 1233a
Ab dem 4. Tag begann dann endlich der Sommerurlaub: strahlender Sonnenschein, der uns für den Rest der Woche begleiten sollte. Wir genossen einen entspannten, noch schneereichen Aufstieg zum Winnebachjoch 2.782 m und erholsamen Nachmittag auf der Sonnenterasse und den Liegestühlen. So waren wir gut gerüstet für den Übergang zur Pforzheimer Hütte am nächsten Tag.
IMG 1250
Vom anstrengenden Aufstieg zur Zischenscharte 2936 m wurden wir mit fantastischer Aussicht belohnt. Die Mutigeren unter uns gönnten sich noch eine Klettertour die letzten 66 m auf die Schöntalspitze 3.002 m, den ersten 3000er der Woche. Der Abstieg wurde dann wieder zur Abenteuerrunde: am Stahlseil auf rutschigem Schnee ein Geröllfeld hinunter, danach über grüne Wiesen zur letzten Unterkunft. Für einige war die Flussüberquerung auf wackeligen Bahnschienen nochmal eine echte Herausforderung, aber auch dieses Hindernis meisterten wir als Gruppe gemeinsam.
IMG 1258
Am Ende einer anstrengenden, aber sehr schönen Tour lag dann die Belohnung mit der schönsten Hütte der Tour: großzügiges Lager für uns, im Außenbereich bequeme Bänke auf gepflegtem Rasen, Hängematten zum Entspannen und in der Nähe eine private Außenbadewanne für die ganz Harten (ein Wildwassergumpen).
IMG 1268
Der vorletzte 5. Tag galt nochmal dem Genuss: einen kleinen Teil der Gruppe zog es etwas gemütlicher zum Aufstieg auf den Samerschlag 2.829 m, mit Fußbad im Bergsee und Pause auf sonnenüberfluteten Wiesen, während der Rest sich zum tatsächlich ganz sprichwörtlichem Höhepunkt der Woche aufmachte: der Zwieselbacher Rosskogel 3.082 m. Der langgezogene und steile Aufstieg wurde etwas verkürzt durch intensive Diskussionen über einen von uns gesichteten Wolpertinger (der Hüttenwirt tippte später eher auf einen langweiligen Marder oder Hermelin). Auf 3.082 m erwartete uns dann eine großzügige Pause bei spektakulärer Rundumsicht und strahlendem Sonnenschein- und als überraschendes Highlight einer der wenigen Punkte der Tour mit voller Mobil – und Internetverbindung und damit seltener Verbindung zur Außenwelt.
IMG 1285
Am letzten Tag ging es dann nochmals 1200 m ins Tal durch einen wunderschönen Waldweg gesäumt von leckeren Heidelbeeren bis zum Endziel in Gries im Sellrain mit gemütlichem Abschluss im Dorfgasthof. Insgesamt war es eine rundum gelungene Woche, trotz oder gerade wegen der Coronapandemie. Unsere kleine Gruppe ist vielleicht gerade wegen der anfänglichen Widrigkeiten so richtig zusammengewachsen und hat sich als Team erfolgreich allen Herausforderungen gestellt - und dabei immer jede Menge zum Lachen gehabt.






Text: Daniela und Melanie
Foto: Hans-Jürgen

 

 

 

 

Panorama
Hier gehts zum Panorama
sparkassendome
Hier gehts zum sparkassendome
Bergseiten
Hier gehts zu den Bergseiten
Bergbericht
Hier gehts zum Bergbericht
                                                                                                                                    

Deutscher Alpenverein Sektion Neu-Ulm e.V.
Nelsonallee 17
89231 Neu-Ulm

Telefon: 0731 / 603075 - 20
Fax: 0731 / 60 30 75 - 02
www.dav-neu-ulm.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ÖFFNUNGSZEITEN

Unsere Telefonzeiten sind wie folgt:

Mittwoch: 10-13 Uhr

Donnerstag: 15-18 Uhr

 

Ab Montag, den 02.11.20 ist die Geschäftsstelle der Sektion

und die DAV Kletterwelt sparkassendome Corona-bedingt bis auf Weiteres geschlossen.

 

  Anmelden       Abmelden
Ich möchte den regelmäßigen Newsletter abonnieren, um wichtige Neuigkeiten zu erfahren.
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Genauere Infis finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen hier geht es zur Datenschutzerklärung.
           

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.